Carnosin und Störungen des autistischen Spektrums

Störungen des Autismusspektrums sind neuroentwickelte Störungen, die Schwierigkeiten in der gesellschaftlichen Interaktion, der Kommunikation und die Tendenz wiederholter Verhalten charakterisieren. Aber die Symptome und ihre Ernsthaftigkeit unterscheiden sich in den drei grundlegenden Bereichen sehr. Vom breiten Spektrum her betrachtet, können die Symptome von relativ leichten bis zu ernsthaften gehen und schwere Fälle entstehen, wenn wiederholte Verhalten und ein Sprachmangel das alltägliche Leben behindern.

Es war ziemlich erregend, als Doktor Michael Chez, ein Neurologe, Ergebnisse der Behandlung autistischer Störungen (des Autismus und des Asperger-Syndroms) veröffentlicht hat. Seit dem Jahr 2001 hat er etwa 1.000 autistische Kinder mit Carnosin behandelt. Er hat festgestellt, dass sich in 80 bis 90 % der Fälle der Zustand nach nur acht Wochen nach dem Beginn der Behandlung wesentlich verbessert hat. Doktor Chez behauptet, dass Carnosin in den frontalen Gehirnteilen wirkt, so es seine Effekte den Effekten von Neurotransmittern zugibt, die in tiefen Gehirnteilen wirken. Außerordentliche Ergebnisse dieser Behandlung sind auch von Seiten der Eltern autistischer Kinder nach nur einer Woche nach dem Behandlungsbeginn bestätigt worden. Die Verbesserung wurde in der Kommunikation, dem Verhalten und dem sozialen Kontakt bemerkt. Die Legastheniebehandlung von Doktor Chez zeigt auch eine Verbesserung hauptsächlich in der Lesefähigkeit und dem Aufmerksamkeitsniveau. Neben dem Bericht über die Behandlung von 1000 autistischen Kindern hat Doktor Chez auch eine zweifache blinde Forschung an 31 autistischen Kindern mit ähnlichen Ergebnissen durchgeführt. Er hat ihnen 400 mg Carnosin täglich verabreicht und es wurden keine Nebeneffekte bemerkt.

Die orale Ergänzung mit Karnozin Extra hat mit statistisch bedeutender Verbesserung des autistischen Verhaltens sowie der Erhöhung des Verstehens des Sprechens resultiert. Obwohl der Handlungsmechanismus dieses Lipids noch immer unbekannt ist, glaubt man, dass es auf die Regulierung von Nervenimpulsen wirkt und dass es die Übertragung von Zink- und Kupferionen im entorinalen Kortex beeinflusst.

Karnozin Extra kann die neurologische Funktion verbessern oder als neuroprotektives Peptid wirken.

Die Forschung, die im Jänner 2007 in der Zeitschrift Psychological Science veröffentlicht wurde, hat gezeigt, dass Kinder mit Legasthenie kommende Informationen nicht filtrieren können, was die Herstellung mentaler Zentren für die Erkennung von Buchstabentönen und Wörtern erschwert. Die Studien haben der Neurologe Zhong-Lin Lu (Universität South Carolina), die Wissenschaftsmitarbeiterin Anne Sperling (Nationales Gesundheitsinstitut), der Psychologe Franklin Manis (Universität South Carolina) und der Psychologe Mark Seidenberg (Universität Medisonu-Wisconsin) geleitet.

Diese Wissenschaftler finden, dass die Unmöglichkeiten der Filtrierung von Tönen aus dem natürlichen Umfeld eine Folge des abnormal niedrigen Niveaus des Neurotransmitters GABA sein können, der dem Gehirn hilft, unwichtige Informationen zu filtrieren. Karnozin Extra stimuliert unter anderem auch die Produktion dieses Neurotransmitters, schützt das zentrale Nervensystem und beeinflusst auf diese Weise die Legasthenie positiv.

Die Eltern der Kinder mit Legasthenie haben eine Verbesserung im Lesen und eine größere Konzentration bei ihren Kindern schon nach ein paar Wochen an Verwendung von Karnozin Extra bemerkt.

Quelle: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/12585724